Störrufnummer07031/6116-222

Adresse

Stadtwerke Sindelfingen GmbH

Rosenstraße 47

71063 Sindelfingen

+49 (0) 7031 6116-0

 

 

info(at)stadtwerke-sindelfingen.de

 

Störrufnummer:

+49 (0) 7031 6116-222

 

Alle Ansprechpartner

Anfahrt

Kontaktformular

Die mit * gekennzeichneten Felder bitte ausfüllen

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
Stadtwerke Sindelfingen Logo
Wasserversorgung der Stadtwerke Sindelfingen

  • Privatkunden >
  • Wasser >
  • Rund ums Wasser

Rund ums Wasser

Wasser mit Qualität

"Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel. Es kann nicht ersetzt werden. Trinkwasser muss frei sein von Krankheitserregern und darf keine gesundheitsschädlichen Eigenschaften haben. Trinkwasser soll appetitlich sein und zum Genuss anregen. Es soll farblos, klar, kühl, geruchlos und geschmacklich einwandfrei sein."

 

Nach diesen Leitsätzen aus der Trinkwasserverordnung wird in Sindelfingen das Grundwasser aufbereitet. Die Stadtwerke Sindelfingen versorgen das gesamte Stadtgebiet mit zur Zeit ca. 60.000 Einwohnern und alle Industriebetriebe mit Trinkwasser. Jährlich werden etwa 3,7 Mio. m³ Trinkwasser an die Kunden abgegeben (Jahr 2011). Daraus ergibt sich ein durchschnittlicher Tagesverbrauch von etwa 10.200 m³. Würde man diese Menge in handelsübliche 0,7 Liter Flaschen abfüllen, so wäre dies eine Wasserabgabe von 14,6 Mio. Flaschen pro Tag.

 
 

Lassen Sie sich von der hohen Trinkwasserqualität des Wassers in Sindelfingen überzeugen. Regelmäßige Kontrollen garantieren Ihnen diesen hohen Standard. Sehen Sie hier die aktuellen Analysemesswerten.

 

 

Mikrobiologische Kontrolle der Trinkwasserzähler

Da es vor einigen Jahren in manchen Versorgungsgebieten zu mikrobiellen Belastungen bei Wasserzählern gekommen ist, haben die zuständigen Gesundheitsbehörden eine mikrobiologische Stichprobenkontrolle vor dem Einbau von Wasserzählern angeordnet.

Dieser Verpflichtung kommen die Stadtwerke regelmäßig nach - zuletzt zu Jahresbeginn 2017. Hierbei waren alle Proben negativ, d.h. es wurde keine mikrobielle Belastung festgestellt. Das Protokoll zur Untersuchung kann hier eingesehen werden.


Dataillierte Informationen zu den Kontrollen können Sie in einer gemeinsamen Erklärung von BDEW, DVGW und VDDW nachlesen:

Auftreten von Pseudomonas aeruginosa in Wasserzählern

 

 

Wasserhärte

Im Wesentlichen erfolgt die Einteilung des Trinkwassers in drei Härtebereiche:

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 Milimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4°dH).
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Milimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14°dH).
  • Härtebereich hart: mehr als 2,5 Milimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14°dH).

Die Angabe des Härtegrads wird benötigt, um z.B. Waschmaschinen, Spülmaschinen oder Aquarien richtig einzustellen um sie z.B. vor Verkalkung zu schützen. Wenn Sie den Härtegrad des Wassers in Ihrer Straße suchen, finden Sie die Informationen in der Härtegrad-Tabelle.

Legionellen-Untersuchung

Seit dem 14. Dezember 2012 ist die zweite Änderungsverordnung der Trinkwasserverordnung in Kraft. Dadurch ergibt sich eine Reihe von Änderungen in den Pflichten für Unternehmer und sonstige Inhaber von Trinkwasser-Installationen.

Hinweise darüber, ob Ihre Anlage melde- bzw. untersuchungspflichtig ist sowie weitere Informationen zum Thema, zur Probenahme und eine Liste der Untersuchungsstellen finden Sie auf der Homepage des Landkreises Böblingen unter:

www.lrabb.de

Die Stadtwerke Sindelfingen GmbH bietet derzeit keine Untersuchung der Trinkwasserinstallation auf Legionellen an.

Ihr Ansprechpartner

Falk Kempe

07031/6116-113

E-Mail an Herrn Kempe

Weitere Informationen

Analysemesswerte

Härtegrad-Tabelle

Finden Sie einfach und schnell Ihren Tarif


Geben Sie Ihre Postleitzahl in das Eingabefeld ein:

PLZ