Fernwärme

Was ist Fernwärme?

Fernwärme ist eine wirtschaftlich sinnvolle Heiz-Alternative mit zusätzlichem Service und deutlicher Umweltentlastung gegenüber einer herkömmlichen Kesselanlage. Sie ist eine Dienstleistung, die den Eigentümer von den Aufgaben des Betriebs und der Unterhaltung einer eigenen Wärmeerzeugungsanlage entlastet.

Unsere Sindelfinger Fernwärme wird in Form von Warmwasser direkt nach Hause geliefert. Heizkessel, Schornstein oder Tankanlagen entfallen oder werden nicht mehr benötigt.


Weitere Vorteile von Fernwärme

  • Verlagerung der technischen Risiken der Wärmeerzeugung zu den Stadtwerken.
  • Wegfall sämtlicher Kosten für Wartung, Instandhaltung und Bedienung des Wärmeerzeugers und zugehöriger Nebenanlagen.
  • Wegfall zukünftiger Ersatzinvestitionen bei der Wärmeerzeugungsanlage.
  • Höhere Versorgungssicherheit durch eine ständig optimierte bzw. modernisierte Anlage.
  • Vorhaltung eines Bereitschaftsdiensts sowie regelmäßige Anlagenkontrollen.
  • Mit einem Primärenergiefaktor von 0 bietet die Fernwärme in Sindelfingen und auf dem Flugfeld erhebliche Vorteile bei der Einhaltung der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV) bzw. Gebäudeenergiegesetz (GEG).
  • Die Landesregierung Baden-Württemberg schreibt bei Kesselerneuerungen eine anteilige Nutzung erneuerbarer Energien vor (Erneuerbare-Wärmegesetz – EWärmeG). Unsere Fernwärme entspricht diesen Anforderungen weit über das geforderte Ziel hinaus (nahezu 100 % KWK und Erneuerbare Energien). Für den Eigentümer entfallen zusätzliche Investitionen zur Erfüllung des Gesetzes.

Umweltvorteile der Fernwärme

In den Städten der Zukunft ist die Nutzung von Fernwärme unverzichtbar. Städte sind stark verdichtete Lebensräume des Menschen. Deren Wärmebedarf macht etwa 40 Prozent des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland aus und verursacht damit rund 20 Prozent der CO2-Emissionen.

Somit können die ambitionierten Klimaschutzziele der Bundesregierung nur mit einer erfolgreichen Wende im Wärmebereich gelingen. Der verstärkte Ausbau und die Nutzung von Fernwärme ist dabei unverzichtbar.

Die Wärmeerzeugung in Sindelfingen erfolgt in allen unseren Wärmenetzen konsequent durch den Einsatz der energieeffizienten Kraft-Wärme-Kopplung und zum Teil unter Einbindung von Erneuerbaren Energien – nahezu 100 % KWK.

Diese umweltfreundliche Erzeugung führt zu einer erheblichen Umweltentlastung. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Heizkesselanlage ergeben sich in der Regel Einsparungen bei den CO2-Emissionen, die deutlich über 60 % liegen. So lag die CO2-Einsparung alleine im innerstädtischen Fernwärmenetz Sindelfingens im Jahr 2019 bei rund 27.200 Tonnen pro Jahr. Zusätzlich werden erhebliche Mengen an Schwefeldioxid, Feinstaub und Stickoxide vermieden.