Stadtwerke Outdoor Challenge

Neuauflage der Stadtwerke Outdoor-Challenge

Zeit für eine Revanche! Ab dem 27. März heißt es bei der Stadtwerke Outdoor Challenge wieder: Kilometer sammeln für den guten Zweck. In diesem Jahr gehen die Spenden für die zurückgelegten Strecken wieder an die Bürgerstiftungen der beiden Städte. Bei der letzten Outdoor-Challenge im Frühjahr 2020 der Stadtwerke Böblingen und Sindelfingen sind die Bürgerinnen und Bürger der Nachbarstädte mehr als zweimal um die Welt gelaufen. Sensationelle 109.873 Kilometer wurden beim Joggen, Radfahren, Spazierengehen oder mit Rollern und Inlinern für den guten Zweck zurückgelegt. Das waren unterm Strich fast 11.000 Euro für die beiden Bürgerstiftungen aus Böblingen und Sindelfingen. Sindelfingen lag nach dem letzten Tag mit sagenhaften 58.553 Kilometern und etwa 7.000 Kilometern vor Böblingen. Und vielleicht kann Böblingen in diesem Jahr die Challenge für sich entscheiden.

„Wir waren von dem letztjährigen Erfolg der Challenge überwältig. Vielleicht hat aber auch der Wettkampfgedanke im direkten Vergleich mit Sindelfingen zu diesem Ergebnis beigetragen“, schmunzelt Alfred Kappenstein, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Böblingen. „Die Stadtwerke Outdoor Challenge hat zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Die Menschen wurden zu mehr Bewegung animiert. Vor allem jetzt, wo Sportstätten und Fitness-Studios geschlossen sind und viele den ganzen Tag im Home-Office und im Büro sitzen, tut Bewegung an der frischen Luft uns allen gut. Außerdem motiviert der Wettkampfgedanke. Und wir tun in diesen herausfordernden Zeiten etwas für den guten Zweck“, so Kappenstein.

Karen  Stahl: “ Durch den anhaltenden, leider immer noch  die Sportstätten betreffenden Lockdown, freuen wir uns, dass uns zur Revanche Böblingen vs. Sindelfingen nicht nur die Sportler ihre Kilometer melden. Wir wollen wieder möglichst viele Menschen zur Bewegung zu animieren. Lasst einfach mal die Autos stehen und erledigt die Einkäufe zu Fuß oder mit dem Rad. Jeder Kilometer zählt.

„Ich freue mich sehr, dass wir dieses tolle Event nun wiederholen und die Stadtwerke-Kollegen aus Böblingen wieder für diese gemeinsame Aktion gewinnen konnten. Letztes Mal hatten wir Sindelfinger einen Vorsprung – jetzt wird sich das Blatt aber vielleicht zugunsten Böblingens wenden. Aber wir wollen unseren Titel ja auch verteidigen“, witzelt Dr. Karl Peter Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen. „So oder so sind die Profiteure die beiden Bürgerstiftungen und damit die Bürger unserer Städte, aber auch die Menschen, die wir dazu animieren konnten, mit Familie und Freunden Sport zu treiben und sich zu bewegen. Mit Karen und Axel Stahl haben wir zudem kompetente und bewährte Partner aus der Region, mit denen die Challenge zu diesem wunderbaren Erfolg geführt werden konnte“, erklärt Dr. Karl Peter Hoffmann.

Die beiden Stadtwerke spenden 10 Cent/km. Die Kreissparkasse Böblingen und der Bauunternehmer Ralf Sklarski aus Böblingen haben auch wieder zugesagt, den Spendenbetrag aufzurunden.

Und so funktioniert die Stadtwerke Outdoor-Challenge

  •  Die Challenge ist für jeden offen. Der Wohnsitz muss nicht in Böblingen oder Sindelfingen sein.
  •  Die Anmeldung ist kostenlos und erfolgt für die Stadt, für die man Kilometer sammeln möchte.
  •  Die Anmeldung ist ab sofort unter www.eventservice-stahl.de möglich
  •  Nach erfolgreicher Anmeldung erhält man einen Bestätigungslink per E-Mail
  •  Über diesen Link kann man täglich seine Kilometer melden. Beweise (über eine Uhr oder einen Tacho sind nicht nötig – wir setzen auf Ehrlichkeit und sportliche Fairness).
  •  Über die Social Media Kanäle von Stahl Sport Shop werden täglich die Zwischenstände bekanntgegeben